„Wir haben es satt!“-Demonstration in Berlin

Auch in diesem Jahr gehört die Aurelia Stiftung wieder zum offiziellen Trägerkreis der Agrarwende-Kundgebung „Wir haben es satt!“, die als Nächstes am 18. Januar in Berlin stattfindet.


wir haben es satt

18.01.2020

Pünktlich zum Auftakt der Grünen Woche, wenn sich die Agrarminister*innen der Welt in Berlin treffen, bringen wir wieder mit tausenden Mitmenschen unsere Forderungen nach einer umweltgerechten und gemeinwohlorientierten Agrarpolitik auf die Straße und in die Schlagzeilen.

Besonders freut es uns, dass wir in diesem Jahr einen geeinten Auftritt für die Bienen im Demonstrationszug organisieren konnten. Zusammen mit dem Mellifera e.V., dem Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbund und dem Europäischen Berufsimkerverband werden wir einen gemeinsamen Block bilden und für eine ökologischere und bienenfreundliche Landwirtschaft eintreten.

Gemeinsamer Bienen- und Imker-Block auf der Großdemonstration „Wir haben es satt!“

Zeitpunkt: Samstag, 18.01.20, ab 12 Uhr

Treffpunkt: Nahe Brandenburger Tor, Platz des 18. März, 10117 Berlin.

Treffpunkt

Schluss mit den Giften der Agrarindustrie!

Wir wollen die Demo diesmal auch dazu nutzen, um auf den Fall der Imkerei Seusing aus Brandenburg aufmerksam zu machen. Die Imkerei muss mehr als vier Tonnen Honig aufgrund einer Glyphosat-Verunreinigung entsorgen. Aktuell sammeln wir Spenden auf das Treuhandkonto des „Bündnis zum Schutz der Bienen“, um die junge Imkerfamilie bei den anstehenden Gerichtsprozessen zu unterstützen und auf einen angemessenen Schutz für Bienen und Imkereien vor derartigen Pestizidschäden hinzuwirken.

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns auf der Demo begleitet und unterstützt. Wir haben diesmal gleich zwei Wagen organisiert, es wird zudem wieder einen tanzenden Bienenschwarm geben und Imker Sebastian Seusing wird die Gelegenheit bekommen, auf der Abschlussveranstaltung der Demo zu sprechen. Es wird eine summende und bunte Kundgebung. Seid mit dabei!